Scharfe Bremsung : Rentner stürzt im Bus

Erneut hat sich bei der abrupten Bremsung eines BVG-Busses ein Fahrgast verletzt. Der 79-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Sandra Lukosek

Am Donnerstag Vormittag hat sich ein Rentner beim Sturz in einem Bus der BVG schwere verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 79-Jährige in der Pichelsdorfer Straße in einen Bus der Linie 236 eingestiegen und auf dem Weg in den hinteren Teil des Busses, als der Fahrer anfuhr. Schon nach etwa 15 Metern jedoch habe er das Fahrzeug wieder zum Stehen bringen müssen, weil die Ampel auf rot schaltete. Bei der heftigen Bremsung verlor der Fahrgast offenbar das Gleichgewicht und stürzte. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Er wird jetzt stationär behandelt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben