Schläge und Tritte : Brutale Raubüberfälle in Lichtenberg und Schöneberg

Im Lichtenberger Weitlingkiez ist in der Nacht zu Sonntag ein 21-Jähriger zusammengeschlagen und beraubt worden. Ein ähnlicher Überfall ereignete sich in Schöneberg.

Ein 21-Jähriger ist in Lichtenberg brutal zusammengeschlagen worden. Zwei Unbekannte griffen den Mann in der Nacht zu Sonntag vor einem Spätkauf in der Weitlingstraße an und brachten ihn mit mehreren Schlägen gegen den Kopf zu Fall, wie die Polizei mitteilte. Auch als er schon auf dem Boden lag, schlugen die Täter weiter auf ihn ein und entrissen ihm seine Halsketten. Anschließend flohen sie. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ein ähnlicher Überfall geschah am Sonntag gegen 3 Uhr in Schöneberg. An einer Bushaltestelle in der Martin-Luther-, Ecke Hohenstaufenstraße attackierten zwei Unbekannte einen 21-Jährigen. Auch sie schlugen und traten ihr Opfer, als es schon am Boden lag, und verlangten Geld und Handy. Bevor sie von ihm abließen nahmen die Räuber seine Umhängetasche und flüchteten unerkannt. Durch die Tritte und Schläge erlitt der Überfallene starke Schwellungen, Hämatome und Schürfwunden im Gesicht. Er begab sich in ärztliche Behandlung. (dapd/obs)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben