Schöneberg : S-Bahn-Stopp wegen vermeintlicher Bombe

Ein vermeintlicher Bombenfund in Schöneberg hat den Verkehr der Linie S1 zeitweise lahm gelegt. Beamte hatten einen verdächtigen Koffer in einem Wohnhaus überprüft.

Der S-Bahn-Verkehr musste wegen eines Polizeieinsatzes zeitweise angehalten werden.
Der S-Bahn-Verkehr musste wegen eines Polizeieinsatzes zeitweise angehalten werden.Foto: Atila Altun

In der Baumeisterstraße in Schöneberg ist am Mittwoch in einem Hausflur ein herrenloser Koffer gefunden worden. Bewohner befürchteten, dass sich darin eine Bombe befindet und riefen die Polizei. Die Beamten überprüfte den Koffer und stellten fest, dass er keine verdächtigen Gegenstände enthielt, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage des Tagesspiegels.

Aufgrund der Nähe zur S-Bahn-Strecke wurde der Verkehr auf der Linie S1 während des Einsatzes vorsichtshalber von 13:40 Uhr bis 14:15 Uhr zwischen Schöneberg und Friedenau unterbrochen. Über die Anzeigetafeln wurden die Fahrgäste informiert.

(Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar