Schöneberg : Schwarzfahrer verletzt BVG-Mitarbeiter

Erst schwarz gefahren und dann den Kontrolleur geschubst: Ein 17-Jähriger hat nach einer Kontrolle einen Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe verletzt.

Kontrolleure hatten den 17-Jährigen ohne gültiges Ticket in der U-Bahn nahe der Haltestelle Eisenacher Straße erwischt und ihn mit in ihre Geschäftsräume genommen, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Dort schubste der Jugendliche einen 52 Jahre alten BVG-Mitarbeiter. Der Mann stieß gegen einen Schrank und erlitt Schürfwunden. (dapd)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben