Schönhauser Allee Arcaden in Berlin : Blitz-Raub in Elektro-Markt

Der Überfall dauerte nur wenige Minuten, dabei hielten zwei Täter sieben Angestellte mit Messern in Schach: In den Schönhauser Allee Arcaden ist ein Elektro-Markt überfallen worden. Erst in der Nacht zu Mittwoch war ein ähnliches Fachgeschäft in Zehlendorf ausgeraubt worden.

von
Überfall auf einen Elektro-Markt in den Schönhauser Allee Arcaden.
Überfall auf einen Elektro-Markt in den Schönhauser Allee Arcaden.Foto: Imago

Dieses Mal kamen die Täter nicht mit dem Auto durch die Tür, sondern zu Fuß: Zwei maskierte Männer überfielen am Mittwochabend einen Elektro-Markt in den Schönhauser Allee Arcaden in Prenzlauer Berg. Sieben Angestellte waren gegen 21.10 Uhr gerade dabei das Geschäft zu verlassen, als sie laut Polizei von zwei mit Sturmmasken getarnten Männern mit Messern zurückgedrängt wurden. In den Geschäftsräumen wurden dann sechs der sieben Angestellten gefesselt. Einer der Täter zwang den Geschäftsführer ihm den Tresor zu öffnen und die Einnahmen auszuhändigen, während der andere Täter die Opfer am Boden nach Wertgegenständen durchsuchte und ihnen Bargeld aus den Geldbeuteln stahl. Mit ihrer Beute flüchteten die beiden Tätern anschließend in unbekannte Richtung.

Eines der Opfer konnte sich kurz darauf aus seiner Fesselung befreien und nur wenige Minuten nach der Tat, um 21.17 Uhr die Polizei alarmieren. Keines der Opfer wurde verletzt. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: einer der Täter ist zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, schlank und sportlich; der zweite Unbekannte ist etwas kleiner, laut Zeugenbeschreibung 1,70 bis 1,75 Meter und ebenfalls schlank. Er trug eine dunkelblau gesteppte Weste.

Beide Täter Sprachen Deutsch mit Akzent und wurden auf Grund ihrer Stimmen auf um die 20 Jahre geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben