Schuss in Parkhaus : Haftbefehl gegen 29-Jährigen erlassen

Nach der Schießerei bei einer geplanten Drogenübergabe in einem Kreuzberger Parkhaus ist ein 29 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen worden.

BerlinNach der Schießerei bei einer geplanten Drogenübergabe in einem Kreuzberger Parkhaus ist ein 29 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen worden. Beamte des Landeskriminalamts (LKA) hätten den Mann in dessen Versteck im Bezirk Pankow gestellt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der Mann soll sich am Dienstag vergangener Woche in dem Parkhaus in der Ritterstraße mit einem 24-Jährigen verabredet haben, um diesem für 2000 Euro ein halbes Kilogramm Cannabis zu verkaufen. Bei dem Deal zog der Beschuldigte den Angaben zufolge jedoch eine Schusswaffe und erzwang die Herausgabe des Geldes. Als der Beraubte ihn verfolgte, habe der Täter auf den 24-Jährigen geschossen und ihn dabei knapp verfehlt.

Gegen den flüchtigen Täter war bereits Haftbefehl wegen versuchten Mordes und bewaffneten Betäubungsmittelhandels erlassen worden. Er soll zur Vollstreckung des Haftbefehls einem Richter vorgeführt werden. Der 29-Jährige bestreitet der Polizei zufolge die Tat. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben