Schussverletzung : Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt

Sie hörten einen Knall, kurz darauf fanden Fußgänger einen Mann schwer verletzt auf der Straße. Mit einer Schussverletzung im Oberkörper wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Bereits ein paar Stunden wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Lebensgefährlich verletzt wurde gestern Abend ein 43-jähriger Mann in Marzahn. Passanten hatten gegen 18 Uhr 30 in der Kienbergstraße Knallgeräusche wahrgenommen und schließlich den Schwerverletzten auf der Straße liegend gefunden. Retter der Feuerwehr brachten den Mann, der eine Schussverletzung im Oberkörper aufwies, in eine Klinik, wo er notoperiert werden musste.

Ermittlungen der 2. Mordkommission führten schließlich noch in den Abendstunden zur Festnahme eines 56-jährigen Bekannten des Opfers. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang unklar, dürften aber ersten Ermittlungsanhalten zufolge im persönlichen Umfeld zu finden sein. Der Tatverdächtige soll heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar