Schwerer Unfall auf der A 10 : Autofahrer stirbt auf südlichem Berliner Ring

Am frühen Montagmorgen ist ein 24-Jähriger tödlich auf dem südlichen Berliner Ring verunglückt. Er fuhr mit seinem Kleintransporter ungebremst in einen Stau.

von

Gegen 0.30 Uhr sei der Mann, ein 24-Jähriger aus Polen, auf der A 10 zwischen Rangsdorf und Genshagen mit einem Kleintransporter auf den Anhänger eines Lasters aufgefahren, sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Der Fahrer hatte in Richtung Potsdam offenbar den Stau übersehen und war ungebremst auf den nur mit Schrittgeschwindigkeit fahrenden Laster geprallt.

Für den 24-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er wurde in dem Transporter eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Autobahn war wegen der Aufräum- und Bergungsarbeiten erst gegen 4 Uhr wieder voll befahrbar. In der Zwischenzeit hatte die Polizei den Verkehr über die Bundesstraße umgeleitet.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben