Schwerer Unfall in Charlottenburg : VW-Bus überschlägt sich auf dem Kaiserdamm

Ein Lkw rammt einen VW-Bus, dieser überschlägt sich, reisst Poller um und touchiert Autos. Und doch spricht die Polizei vom Glück im Unglück.

von

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonnabend morgen in Charlottenburg. Gegen 7.45 Uhr war ein 50-Jähriger mit seinem Lastkraftwagen auf dem Kaiserdamm in Richtung Kaiser-Friedrich-Straße unterwegs. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei erfasste er beim Linksabbiegen in die Sophie-Charlotten-Straße einen entgegenkommenden VW-Bus. Der 43-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Kleinbus, dieser geriet ins Schleudern, überschlug sich und riss mehrere Poller um. Am Mittelstreifen blieb das Fahrzeug schließlich liegen, nachdem es zuvor noch gegen zwei geparkte Autos - einen Polo und einen Mercedes - gestoßen war. Glück im Unglück war laut Polizei, dass keine Passanten erfasst wurden. Der 43-jährige Fahrer des VW-Busses verletzte sich leicht am Kopf und musste ambulant behandelt werden. Der Kaiserdamm war von 7.50 Uhr bis 9 Uhr ab Höhe der Sophie-Charlotten-Straße in Richtung Königin-Elisabeth-Straße gesperrt. Außerdem kam es auch in der Sophie-Charlotten-Straße zu Verkehrsumleitungen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben