SEK-Einsatz in Marzahn : Mann schießt auf Balkon"aus Spaß" in die Luft

Kurioser SEK-Einsatz in Marzahn: Ein Mann ballerte auf seinem Balkon in die Luft - und wunderte sich, dass plötzlich Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) vor seiner Tür standen.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei rückte an, doch als die schwer bewaffneten Beamten vor der Wohnungstür standen, kam der 42-jährige Mieter unaufgefordert heraus und sagte, er verstehe die ganze Aufregung nicht: Anlass für diesen kuriosen Fall in Marzahn waren mehrere Schüsse, die zuvor in der Nacht zum Samstag auf dem Balkon des Mannes geknallt hatten. Angeblich hatte er "aus Spaß" mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen, wie er den Polizisten später erklärte. Nachbarn an der Märkischen Allee hörten die Schüsse, beobachteten den mutmaßlichen Schützen auf seinem Balkon und alarmierten den zuständigen Polizeiabschnitt.

Als die ersten Einsatzkräfte am Ort eintrafen, riefen sie zur Sicherheit auch das SEK herbei und erwirkten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die betroffene Wohnung. In den Räumen fanden sie dann einen Schreckschussrevolver mit Munition, ein Butterfly-Messer und eine Cannabispflanze. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben