Update

Shisha-Bar in Berlin-Charlottenburg : 16-Jähriger nach Messerstecherei außer Lebensgefahr

Bei einer Messerstecherei vor einer Shisha-Bar in Charlottenburg wurde ein 16 Jahre alter Junge Samstagnacht lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden. Sein Zustand hat sich inzwischen aber stabilisiert.

Ein Rettungswagen in Berlin im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen in Berlin im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture-alliance/ ZB

Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt in der Nacht zu Sonntag ein 16-Jähriger bei einer Auseinandersetzung in Charlottenburg. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es gegen 2.45 Uhr zunächst in einer Shisha-Bar in der Bismarckstraße zu einem Streit zwischen mehreren Gästen gekommen sein. Diese Streitigkeiten hatten sich anschließend auf den Gehweg vor der Bar verlagert und eskalierten schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der mehrere Beteiligte Messer eingesetzt haben sollen.

Hierdurch erlitten vier junge Männer Schnitt- und Stichverletzungen. Drei von ihnen mussten lediglich ambulant in Krankenhäusern behandelt werden, ein 16-Jähriger musste notoperiert werden. Sein Zustand konnte dadurch stabilisiert werden, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Der Junge befinde sich inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen wenig später einen tatverdächtigen 23-Jährigen vorläufig fest. Er soll heute noch vernommen werden. Zwei weiteren Tatverdächtigen gelang die Flucht.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben