Silvester kommt : Telefonzelle mit Böllern gesprengt

Zum zweiten Mal in zwei Tagen haben Unbekannte Schaden mit Silvesterkrachern angerichtet: In Moabit wurde in der Nacht zu Dienstag eine Telefonzelle gesprengt. Zuvor waren am Montag in Neukölln bereits zwei Postkästen in die Luft geflogen.

Der Hausmeister einer Grundschule in der Siemensstraße in Moabit entdeckte am Dienstagmorgen gegen sechs Uhr eine vollständig zerstörte Telefonzelle und rief die Polizei. Die Spuren am Tatort wiesen auf die Verwendung illegaler Pyrotechnik hin, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Es war der zweite Vorfall dieser Art innerhalb von zwei Tagen. Bereits am Montag hatten Unbekannte in Neukölln zwei Briefkästen der Post mit Böllern in die Luft gesprengt, wobei die Kästen schwer beschädigt worden waren.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. (Tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar