Silvesterböller in Berlin-Britz explodiert : Elfjähriger verliert zwei Finger auf Spielplatz

Ein Elfjähriger hat am Montagnachmittag bei der Explosion von Pyrotechnik in der Wederstraße zwei Finger verloren. Er hatte offenbar einen Böller gefunden und angezündet.

Timo Kather
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein elfjähriger Junge hat bei der Explosion von Pyrotechnik zwei Finger verloren. Das Unglück ereignete sich am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf einem Kinderspielplatz in der Wederstraße in Berlin-Britz.

Der Junge hatte den laut Polizei "unbekannten pyrotechnischen Gegenstand" offenbar gefunden und angezündet. Der Gegenstand explodierte in der Hand des Jungen und verletzte ihn schwer. Die Wucht der Explosion zerfetzte die Jacke des Kindes und fügte ihm Verbrennungen im Bauchbereich zu.

Das Kind wurde von einem Rettungssanitäter erstversorgt und dann von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter des Kindes erlitt einen Schock.

Bereits in der Silvesternacht hatten zwei Kinder Finger verloren, bei fünf weiteren Personen mussten Teile der Hand amputiert werden.

30 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben