Silvesteropfer : Brennende Autos durch Pyrotechnik

Wieder brennende Autos: Dieses Mal wurden die Kraftfahrzeuge durch Böller und Raketen in Brand gesetzt. Inwieweit es sich um vorsätzliche Brandstiftung handelt, ermittelt das Landeskriminalamt.

BerlinZehn Pkw, fünf Lkw und ein Motorrad fielen in der vergangenen Nacht der Pyrotechnik zum Opfer. In Pankow, Lichtenberg, Reinickendorf, Spandau und Neukölln musste die Feuerwehr brennende Fahrzeuge löschen. Auf dem BSR-Hof in der Pankower Behmstraße brannten gegen null Uhr 40 offensichtlich durch einen Feuerwehrkskörper verursacht zwei Müllfahrzeuge aus, zwei weitere wurden stark beschädigt. Eine Silvesterrakete setzte gegen 19 Uhr in der Reinickendorfer Simmelstraße einen Plastikcontainer in Brand. Die Flammen griffen auf einen daneben stehenden Lkw über. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

0 Kommentare

Neuester Kommentar