Spandau : Bundeswehrsoldat in BVG-Bus gewürgt und beschimpft

Ein uniformierter Angehöriger der Bundeswehr ist am Mittwochabend in einem BVG-Bus der Spandauer Linie 237 gewürgt und beschimpft worden.

Der laut Polizei offenbar geistig verwirrte Angreifer fiel in dem Wagen über den 21-Jährigen her und warf ihm vor, er töte afghanische oder arabische Kinder. Polizisten nahmen den Mann am nächsten Stopp fest. Sein Opfer wurde leicht verletzt. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar