Spandau : Ermittlungen wegen Kindesvernachlässigung

Das Jugendamt entdeckte am Donnerstagnachmittag einen Fall von Kindesvernachlässigung. Die Beamten hatte die Wohnung der Familie besucht, nachdem die fünf Kinder zwei Wochen nicht im Kindergarten erschienen waren.

Das Jugendamt alarmierte Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr die Polizei zu einer Wohnung in Spandau, da die fünf Kinder einer Familie seit zwei Wochen nicht mehr in der Kindertagesstätte erschienen waren. Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, entdeckten die Beamten beim Betreten der 5-Zimmer-Wohnung entdeckten, dass alle Zimmer nur spärlich eingerichtet und durchweg verdreckt waren. Es konnte nur wenig Spielzeug vorgefunden werden.

Die drei Mädchen im Alter von 15 Monaten, vier und acht Jahren sowie die beiden zwei- und sechsjährigen Jungen wurden durch die Mitarbeiter des Jugendamtes untergebracht. Gegen die 25-jährige Mutter sowie den 28-jährigen Lebensgefährten und Vater von zwei der fünf Kinder wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet. (ssch)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben