Spandau : Frau bei Brand in Obdachlosenheim lebensgefährlich verletzt

Bei einem Feuer in einem Obdachlosenwohnheim in Spandau hat eine Frau lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten. Die Brandursache ist noch unklar.

von

Bei einem Feuer in einem Obdachlosenwohnheim in Spandau hat eine 34-jährige Frau am Sonnabend lebensgefährliche Brandverletzungen sowie eine Rauchgasvergiftung erlitten. Die Feuerwehr sei gegen 10.21 Uhr alarmiert worden, sagte ein Sprecher. Im Dachgeschoss des als Obdachlosenheim genutzten Wohnhauses in der Heerstraße, hätten Einrichtungsgegenstände gebrannt.

Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich drei Personen bereits vor den Flammen in Sicherheit gebracht. Die 34-Jährige sei die Lebensgefährtin des Bewohners des Dachgeschosses, hieß es. Dieser war zur Zeit des Brandes aber einkaufen. Die 34-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand sei ernst, hieß es. Zur Brandursache ermittelt das Landeskriminalamt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben