Spandau : Junge nach Klingelstreich mit Messer verletzt

Als eine Frau am Donnerstagabend einen Jugendlichen zur Rede stellte, der mehrfach an ihrer Tür geklingelt und Schneebälle gegen das Wohnungsfenster geworfen hatten, eskalierte die Situation. Der 17-Jährige Sohn der Frau stach dem Jugendlichen mit einem Küchenmesser in den Oberkörper.

Eine Auseinandersetzung wegen eines Klingelstreiches in Haselhorst endete am Donnerstagabend mit einer Stichwunde. Ein 15-jähriger Junge hatte gegen 20 Uhr mit mehreren Freunden wiederholt an der Haustür eines Wohnhauses im Burscheider Weg geklingelt sowie diverse Schneebälle an die Fenster einer Wohnung geworfen. Als die 55-jährige Wohnungsmieterin die Jungen daraufhin zur Rede stellen wollte, eskalierte das Wortgefecht in einer körperlichen Auseinandersetzung.

Der 17-jährige Sohn der Mieterin beobachtete die Rangelei zwischen seiner Mutter und dem Jugendlichen, eilte schließlich mit einem Küchenmesser aus der Wohnung und stach damit dem 15-Jährigen in den Oberkörper. Alarmierte Polizisten nahmen den 17-jährigen Angreifer fest. Er soll am Freitag einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den leicht verletzten 15-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung entlassen wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ssch)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben