Spandau : Mann sticht offenbar neuen Partner seiner Ex-Freundin nieder

Ein 23-Jähriger soll in der Nacht zu Montag die Tür zur Wohnung seiner Ex-Freundin eingetreten haben. Dann schlug er ihr offenbar mit einer Vase auf den Kopf und stach ihrem neuen Lebensgefährten in den Rücken. Beide mussten ins Krankenhaus.

Ein 34-jähriger Mann ist in der Nacht zu Montag in Spandau durch einen Stich in den Rücken schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der ehemalige Lebensgefährte einer 36-jährigen Frau kurz nach Mitternacht die Tür ihrer Wohnung in der Lynarstraße eingetreten und war auf die Frau und deren neuen Partner losgegangen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der 23-jährige Tatverdächtige schlug zunächst seiner Ex-Freundin eine Glasvase auf den Kopf. Anschließend stach er dem 34-Jährigen in den Rücken und flüchtete. Die beiden Opfer kamen in ein Krankenhaus, die Frau konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Ihr neuer Lebenspartner musste operiert werden, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige ist flüchtig. ddp

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben