Spandau/Reinickendorf : Zwei Verkehrsunfälle - zwei Verletzte

Ein Kind und ein 52-jähriger Mann sind am Montag in Spandau und Reinickendorf in Verkehrsunfälle verwickelt und dabei so schwer verletzt worden, dass sie in Krankenhäuser gebracht werden mussten.

von

Ein siebenjähriger Junge ist am Montag in Reinickendorf gegen 16 Uhr mit seinem Fahrrad unvermittelt auf den Eichborndamm gefahren. Eine Autofahrerin, 51, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Jungen. Mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung und diversen Abschürfungen kam das Kind in ein Krankenhaus.

Auch ein 52-jähriger Mann, der in Spandau gegen 18.30 Uhr die Falkenseer Chaussee überquerte, musste nach einem Zusammenstoß mit einem Auto in eine Klinik gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Mann telefoniert haben, während er die Fahrbahn überquerte und achtete dadurch nicht auf den Verkehr. Eine Autofahrerin, 63, sah den Mann zu spät und erfasste ihn. Mit Verletzungen an Kopf und Beinen kam der Fußgänger in ein Krankenhaus.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar