Spandau : Zwei 18-Jährige wollten Imbiss ausrauben

Messer und Pistole hatten sie dabei, doch ihr Mut verließ sie ziemlich schnell: Zwei junge Männer scheiterten am Freitagabend bei ihrem Vorhaben, einen Imbiss-Besitzer um seine Einnahmen zu erleichtern.

BerlinZwei 18-Jährige sind am Freitagabend festgenommen worden, nachdem sie versucht hatten, einen Imbiss in Spandau auszurauben. Die jungen Männer waren in dem Imbiss in der Nollendorfstraße zunächst mit dem Angestellten in Streit geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Dann zückten sie ein Messer und eine Pistole und forderten Geld. Als sie in der Nähe das Martinshorn eines Polizeiwagens hörten, ergriffen sie jedoch die Flucht. Die Männer konnten wenig später in Tatortnähe gefasst werden. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben