Spandau : Zwei Heimbewohner durch Messerstiche verletzt

Bei einer Auseinandersetzung unter Heimbewohnern sind am Samstagmittag in Spandau zwei Männer durch Messerstiche verletzt worden. Die Polizei hat drei Tatverdächtige festgenommen. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Aus bisher unbekannten Gründen kam es zwischen mehreren Personen am Samstag in einer Einrichtung in der Motardstraße in Siemensstadt zum Streit, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Ein 22- und ein 23-Jähriger erlitten dabei Stichverletzungen.

Während der Jüngere am Rücken verletzt, notoperiert und stationär in einer Klinik aufgenommen wurde, konnte das andere Opfer nach einer ambulanten Behandlung seiner Bauchverletzung das Krankenhaus wieder verlassen. Polizeibeamte nahmen drei Tatverdächtige im Alter von 28, 29 und 33 Jahren fest. Die beiden Jüngeren hatten Kopfplatzwunden, die ambulant behandelt wurden. Eine Mordkommission ermittelt. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar