Spezialeinsatzkommando : SEK fasst brutalen Räuber in Steglitz

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat in Steglitz einen mutmaßlichen Räuber gefasst. Er soll bei einem Einbruch in ein Gartenhaus mit Komplizen einen Mann schwer verletzt haben.

Der per Haftbefehl gesuchte 63-Jährige wurde am Montag in einer Wohnung in der Klingsorstraße festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Dem Mann wird vorgeworfen, mit Komplizen am 13. Juli 2011 in ein Gartenhaus in Pankow eingebrochen zu sein. Dort schlugen sie der Polizei zufolge auf einen Mann ein, bedrohten ihn mit einer Schusswaffe und verletzten ihn schwer am Kopf.

Drei mutmaßliche Komplizen, die zur Tatzeit 43, 45 und 47 Jahre alt waren, wurden damals unmittelbar nach der Tat festgenommen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar