Staatsschutz ermittelt in Kreuzberg : Willy-Brandt-Haus beschmiert

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt, nachdem das Willy-Brand-Haus in der Wilhelmstraße in Kreuzberg von unbekannten Tätern beschmiert wurde. Es wird auch ein Zusammenhang mit der kurzzeitigen Besetzung des Hauses am Freitag untersucht.

Das Willy-Brandt-Haus in Kreuzberg wurde in der Nacht auf Sonntag beschmiert. Der Staatsschutz ermittelt.
Das Willy-Brandt-Haus in Kreuzberg wurde in der Nacht auf Sonntag beschmiert. Der Staatsschutz ermittelt.Foto: dpa

Bisher noch unbekannte Täter schmierten die Worte "Fck SPD Verräter" an die Hausfassade des Willy-Brandt-Hauses in Kreuzberg, Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes entdeckte gegen zwei Uhr an dem Gebäude in der Wilhelmstraße schwarze Schriftzüge und rief die Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Erst am Freitag haben rund 30 Aktivisten das Willy-Brandt-Haus kurzzeitig besetzt. Sie forderten eine liberalere Flüchtlingspolitik. Der Staatsschutz prüft auch einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar