Stadtautobahn A100 in Berlin-Charlottenburg : Spurwechsel ohne zu blinken - zwei Schwerverletzte

Auf der Stadtautobahn zwischen Kaiserdamm und Spandauer Damm hat sich am Sonntagabend ein Unfall mit zwei Schwerverletzten ereignet. Eine Autofahrerin hatte die Spur gewechselt, ohne zu blinken.

von
Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.
Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.Foto: dpa/Archiv

Die 34-Jährige war gegen 20.15 Uhr auf dem mittleren Streifen der Stadtautobahn in Richtung Seestraße unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Kaiserdamm und Spandauer Damm entschloss sie sich zum Wechsel auf die linke Fahrspur - nach den ersten Ermittlungen der Polizei versäumte sie es aber, den Spurwechsel per Blinker anzuzeigen.

Ein 56-jähriger Autofahrer, der zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur unterwegs war, wurde dadurch überrascht. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Wagen der 34-Jährigen. Die Frau und ihre 56-jährige Beifahrerin erlitten durch den Unfall schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus; der 56-Jährige kam unverletzt davon. Die beiden Unfallwagen wurden laut Polizei "erheblich beschädigt." Die Stadtautobahn war nach dem Unfall in Richtung Norden für 30 Minuten gesperrt.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben