Update

Stadtautobahn : Tödlicher Unfall: Mann verlässt Auto auf A 100

In der Nacht zu Freitag ist ein Mann Opfer eines tödlichen Unfalls auf der Autobahn 100 geworden. Er verließ sein Auto vermutlich wegen einer Panne.

von

Vermutlich wegen einer Panne ist ein 31-jähriger Pole in der Nacht zum Freitag auf der dreispurigen Stadtautobahn in den Tod gelaufen. Laut Polizei hatte der Mann gegen 22.30 Uhr zwischen den Anschlusstellen Wexstraße und Detmolder Straße in Wilmersdorf seinen Mazda auf dem mittleren Fahrstreifen gestoppt und die Warnblinker angestellt. Dann stieg er aus, lief um das Auto herum und versuchte offenbar, den Straßenrand zu erreichen. Dabei schätzte er möglicherweise die Entfernung eines herannahenden Mercedes falsch ein.

Der Daimler eines 72-Jährigen erfasste den Polen und schleuderte ihn durch die Wucht des Aufpralles 20 Meter durch die Luft. Der Mann starb am Unfallort.

7 Kommentare

Neuester Kommentar