Update

Stadtring A 100 : Sperrung der Stadtautobahn nach Lkw-Unfall

Die Stadtautobahn A 100 musste in der Nacht auf Samstag nach einem Unfall mit einem LKW gesperrt werden. Die jeweils linken Fahrstreifen sowie die Zufahrt von der Grenzallee zur A 113 bleiben bis auf weiteres gesperrt. Mittags gab es Richtung Norden einen Stau bis zur Anschlussstelle Späthstraße.

von

Lange Staus gab es am Sonnabend morgen auf der Stadtautobahn A100. Aus bislang unbekannter Ursache hatte der Fahrer eines unbeladenen Sattelzuges gegen 1 Uhr in der Nacht vor dem Tunnel Ortskern Britz in Richtung Schönefeld die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, prallte gegen die rechte Betonbegrenzung, kippte auf die Seite und durchbrach die Mittelleitplanke. Der 58-jährige Fahrer des Sattelzuges und sein 62-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Die Stadtautobahn war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten mehrere Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die jeweils rechten Spuren wurden um 6 Uhr (Richtung Norden) beziehungsweise 10 Uhr freigegeben. Die jeweils linken Fahrstreifen sowie die Zufahrt von der Grenzallee zur A 113 bleiben bis auf weiteres gesperrt. Mittags gab es Richtung Norden einen Stau bis zur Anschlussstelle Späthstraße.

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar