Stasi-Spion : Ex-Polizist Kurras ab November vor Gericht

Karl-Heinz Kurras muss vor Gericht. Der ehemalige West-Berliner Polizeibeamte muss sich ab 16. November vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen illegalen Waffenbesitzes verantworten.

München Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Justizkreise meldet, droht dem 81-Jährigen im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe von mindestens sechs Monaten.

In Kurras' Wohnung war bei einer Hausdurchsuchung im Juni eine geladene und schussbereite Pistole gefunden worden. Kurz zuvor hatte die Enttarnung des ehemaligen Angehörigen der Berliner Kriminalpolizei als Spion des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR für Aufsehen gesorgt. Kurras hatte am 2. Juni 1967 bei einer Demonstration gegen den Schah von Persien in West-Berlin den Studenten Benno Ohnesorg erschossen. Die Tat gilt als Initialzündung der Studentenbewegung. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar