Steglitz : 26-Jähriger bei Raubversuch schwer verletzt

Sie wollten sein Handy. Als er sich wehrte, schlugen sie auf ihn ein und stachen mit einem Messer zu. Das 26-jährige Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

BerlinBei einem versuchten Raubüberfall am Samstagnachmittag in Steglitz ist ein 26-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt worden. Der junge Mann wird auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt, schwebte aber am Sonntag nicht mehr in Lebengefahr, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Sieben Unbekannte hatten den jungen Mann im Ruth-Andreas-Friedrich-Park überfallen und es offenbar auf sein Handy abgesehen. Als sich das Opfer wehrte, schlugen die Angreifer auf den 26-Jährigen ein. Dann verfolgten sie ihn, schlugen ihn zu Boden und einer stach mehrmals auf den am Boden liegenden Mann ein. Zeugen alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Täter flüchteten. (sba/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben