Steglitz : Busfahrer ins Gesicht geschlagen

Berlins Busfahrer sind immer wieder Gewalt ausgesetzt. Am Samstagvormittag schlug ein Unbekannter einem Busfahrer ins Gesicht, weil er ihn aufforderte, einen neuen Fahrschein zu lösen.

BerlinErneut ist in Berlin ein Busfahrer Opfer von Gewalttätigkeit geworden. In Steglitz schlug am Samstag ein Unbekannter einem BVG-Busfahrer ins Gesicht, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Der Mann hatte am Vormittag in der Schloßstraße den Bus der Linie M85 betreten und einen ungültigen Fahrschein gezeigt. Als ihn der 25-jährige Busfahrer aufforderte, einen neuen Fahrschein zu lösen oder den Bus zu verlassen, erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht. Danach verließ der Täter den Bus und flüchtete in Richtung U-Bahnhof Rathaus Steglitz, wie es weiter hieß. Der Busfahrer habe eine Schwellung im Gesicht erlitten, seine Arbeit aber fortgesetzt. (jar/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar