Steglitz : Verwirrte Ladendiebin

Ein Ladendiebstahl der besonderen Art: Eine 24-Jährige lässt sich nach Ladenschluss in einem Steglitzer Kaufhaus einschließen und klaut einen Badeanzug und Turnschuhe. Als die Polizei sie aufgreift, macht die Frau einen verwirrten Eindruck und wird in ein Krankenhaus gebracht.

SteglitzEine offenbar geistig verwirrte Ladendiebin ist in der Nacht zu Mittwoch in einem Steglitzer Kaufhaus festgenommen worden. Vermutlich hatte die 24 Jahre alte Frau sich nach Ladenschluss einschließen lassen, wie die Polizei mitteilte. Beamte durchsuchten das Center in der Schloßstraße, nachdem die Alarmanlage ausgelöst worden war. Dabei entdeckten sie die Frau.

Diese gab an, eingeschlafen und erst nach Betriebsschluss wieder aufgewacht zu sein. Die Steglitzerin trug unter ihrem Sommerkleid allerdings einen Badeanzug aus dem Geschäft und neue Turnschuhe. Außerdem wurde in ihrer Handtasche eine Porzellanbutterdose gefunden. Die Frau räumte laut Polizei schließlich ein, die Sachen entwendet zu haben. Da sie einen verwirrten Eindruck machte, wurde sie ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. (kda/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar