Steglitz-Zehlendorf : Polizei holt Kinder aus verdreckter Wohnung ab

Am Dienstagnachmittag hat die Berliner Polizei zwei Kinder aus einer völlig verwahrlosten Wohnung geholt und dem Jugendamt übergeben. Ein Handwerker hatte die Polizei über den Zustand der Wohnung informiert.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die Wohnung in Steglitz erstmals einem Handwerker aufgefallen. Dieser hatte die Wohnung am Dienstag gegen 13 Uhr betreten und angesichts der offensichtlichen Verwahrlosung die Polizei informiert. Den Beamten bot sich ein Bild der Verwahrlosung: Die Vierzimmerwohnung war stark verschmutzt, überall lagen Kleidungsstücke und Möbelteile herum. An den Fenstern hatte sich Schimmel gebildet. Sämtliche Schränke und Ablageflächen waren verdreckt. Die Beamten fanden in der Wohnung ein 13-jähriges Mädchen und einen 14-jährigen Jungen, die umgehend dem Jugendamt übergeben wurden. Die Polizisten stießen außerdem auf sieben Kaninchen, die jedoch in der Wohnung verbleiben mussten. Gegen die 53-jährige Mutter, die sich zu dem Zeitpunkt nicht in der Wohnung befand, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet.

8 Kommentare

Neuester Kommentar