Stichverletzungen : Zwei Tote in Britz gefunden

Die Polizei hat am Freitagmorgen in Neukölln zwei tote Männer gefunden. Die Hintergründe sind noch unklar - vor allem, ob es überhaupt eine dritte Person als Täter gibt.

von

In einer Wohnung im Bruno-Taut-Ring in Britz wurden gestern Vormittag die Leichen zweier Männer gefunden. Sie hatten Stichverletzungen. Eine Nachbarin hatte sich gegen 10.20 Uhr gewundert, dass die Tür aufsteht und nachgesehen. Identifiziert sind die Männer nicht. Beide sollen dem Augenschein nach dem Trinkermilieu angehören und nicht in der Wohnung gemeldet sein. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen, die Leichen sollten noch am Freitag obduziert werden.

Die Hintergründe sind nach Polizeiangaben völlig unklar – vor allem, ob es überhaupt eine dritte Person als Täter gibt. Nicht ausgeschlossen sei, dass sich die beiden Männer im Streit mit Messern schwer verletzt haben und daran gestorben sind. Das Spurenbild spreche lediglich dafür, dass die beiden Opfer eines Kapitalverbrechens wurden, weitere Einzelheiten wollten Polizei und Justiz nicht nennen.

Vor einigen Jahren waren in einem Hochhaus ebenfalls zwei männliche Leichen gefunden worden. Erst nach der Obduktion und langwierigen Ermittlungen hatte sich damals herausgestellt, dass sich beide im Streit so schwer verletzt hatten, dass sie nacheinander hilflos in der Wohnung gestorben waren. Die Suche nach einem Täter war dann eingestellt worden.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben