Streit in Berlin-Buckow : Betrunkene Hertha-Fans wollten Van anzünden

Ein Streit bei einer Hertha-Aufstiegsfeier ist am Wochenende in Buckow eskaliert. Einer von zwei Betrunkenen wollte einen Van anzünden - dies missglückte aber.

von

Zwei 38 und 40 Jahre alte Männer hatten sich laut Polizei bis in die Nacht in einer Eckkneipe am Lichtenrader Damm in Buckow betrunken. Vor dem Lokal kam es gegen 1.30 Uhr zum Streit mit einer anderen Gruppe, weil die Männer sich an den geparkten Van eines 34-Jährigen gelehnt haben sollen, der mit einer Gruppe ebenfalls Gast des Lokals war. Er hatte offenbar Angst vor Kratzern im Lack und soll dies auch deutlich gemacht haben.
Anschließend fuhr er mit seinen Freunden zu einer nahegelegenen Tankstelle. Dort trafen sie auch wieder auf die beiden Betrunkenen und deren Freunde. Als der 34-Jährige mit seinen Freunden an der Gruppe vorbeifahren wollte, bespritzte einer den Van mit Benzin, während ein anderer mit einem entzündeten Feuerzeug auf das Fahrzeug zugelaufen kam. Die Flamme erlosch aber, als er noch mehrere Meter vom Auto entfernt war. Die Polizei nahm in der Nähe des Tatortes die beiden Hauptverdächtigenfest. Sie hatten den Benzinkanister kurz vor der Tat in derselben Tankstelle gekauft und aufgefüllt.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar