Streit in Schöneberger Imbissbude : Beleidigung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung

Mit ausländerfeindlichen Äußerungen wurde in der Nacht zum Freitag in Berlin-Schöneberg ein Angestellter eines Imbisslokals beschimpft. Der 46-jährige Angreifer hatte zunächst bei dem Mann gegessen - und ihn dann beleidigt.

Kurz nach Mitternacht bestellt sich ein 46-Jähriger in einem Imbisslokal in der Schöneberger Hauptstraße Essen. Danach verließ er das Lokal - kehrte jedoch kurze Zeit später wieder zurück. Er beschimpfte den 35-jährigen Angestellten mit ausländerfeindlichen Äußerungen. Als der Angestellte den Angetrunkenen aus dem Lokal befördern wollte, stürzten beide. Die Polizei stellte gegen den 46-Jährigen Strafanzeige wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung. (Tsp)

64-Jährige von Tram erfasst

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben