Streit zwischen Bekannten : 26-Jähriger in Schöneberg niedergestochen

Zwei Männer stritten in Schöneberg mit einem dritten Mann, plötzlich richteten sich ihre Aggressionen jedoch gegeneinander: Ein Mann hat seinen Bekannten niedergestochen und flüchtete daraufhin. Er konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden.

Am Freitag kam es gegen halbe sieben am Abend zu einer Messerstecherei in Schöneberg: Zwei Männer, beide 26 Jahre alt, gerieten in einem Lokal in der Kleiststraße mit einem weiteren Mann in Streit. Sie stritten sich so laut, dass das Personal einem der beiden 26-Jährigen schließlich ein Hausverbot erteilte. Daraufhin geleitete sein Bekannter ihn zur Tür - dort zog der 26-Jährige jedoch ein Messer und stach unvermittelt auf ihn ein. Der Hieb landete im Oberkörper des Mannes, der dadurch schwer verletzt wurde.

Der Messerstecher flüchtete daraufhin, konnte jedoch kurze Zeit später von der Polizei in einem anderen Lokal in der Nähe festgenommen werde. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittelt, er befindet sich jedoch auf freiem Fuß.

Der Niedergestochene ist im Krankenhaus, mittlerweile jedoch außer Lebensgefahr. (Tsp)

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben