Suchaktion : Berliner Student seit einer Woche vermisst

Seit vergangenen Freitag fehlt jede Spur von Johannes Kliem, einem Studenten der Universität der Künste. Eltern und Freunde des Vermissten bitten die Bevölkerung auf Plakaten um Hilfe - nun sucht auch die Polizei.

von
Johannes Kliem
Johannes KliemFoto: Berliner Polizei

Seit einer Woche machen sich Freunde und Eltern von Johannes Kliem große Sorgen. Der Kontakt zu dem 21-jährigen Studenten ist seither abgebrochen, er erschien nicht zu Terminen und auch nicht zu Veranstaltungen der Universität der Künste (UdK) in Charlottenburg, wo er seit einem Semester studiert. Es sei nicht logisch, dass sich Johannes nicht melde, betonte seine Mutter am Telefon, die gemeinsam mit Freunden ihres Sohns eine große Suchaktion in Berlin gestartet hat.

An Ampeln, Mülleimern und Häuserwänden in Neukölln, Kreuzberg und Friedrichshain haben sie Plakate mit einem großen Foto von Johannes geklebt - bislang ohne jeden Erfolg. Auch Krankenhäuser in den Bezirken wissen nichts von Johannes Kliem.

Seit heute sucht auch die Polizei mit einer Vermisstenanzeige nach dem Studenten. Die letzte Spur von Johannes Kliem verliert sich, nachdem er am vergangenen Freitagabend seine Wohnung am Stralauer Platz in Friedrichshain verlassen hatte. Weder Freunde noch die Polizei weiß, wohin er gegangen ist.

Johannes Kliem ist 1,79 Meter groß und schlank. Er hat kurzes, mittelblondes Haar und kräftige Augenbrauen. Zuletzt trug er einen dunklen Kurzmantel der Marke "Esprit", dunkle Hosen und braune Schuhe.

Wer ihn gesehen hat oder Hinweise zu seinem Verschwinden machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 030/4664912410 an die Vermisstenstelle der Berliner Polizei zu wenden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben