Suche nach Erika Köcher : Pilzsammlerin entdeckt vermisste Rentnerin tot im Wald

Die 88-jährige Erika Köcher aus Berlin-Charlottenburg, die seit Mitte August vermisst wird, ist am Mittwoch tot von einer Pilzsammlerin im Grunewald gefunden worden.

von

Die Pilzsammlerin war am Mittwochnachmittag im Grunewald unterwegs, als sie die Leiche der 88-Jährigen entdeckte. Derzeit gehen die Ermittler der Kriminalpolizei nicht von einem Fremdverschulden aus. Die genauen Todesumstände soll eine Obduktion klären, die für die nächsten Tage anberaumt ist. Erika Köcher war seit dem 17. August bei der Polizei als vermisst gemeldet gewesen. Bekannte hatten die Polizei informiert, weil es nach einem Telefonat zwei Tage zuvor kein Lebenszeichen mehr von ihr gegeben hatte. In der Vergangenheit war sie häufig auf langen Spaziergängen im Grunewald oder im Spandauer Forst unterwegs.

Die Ermittlungen dauern an.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar