Update

"Süßes oder Saures" : Berliner Kinder prügeln sich um Halloween-Beute

Gewürgt, bedroht, geschlagen: Im Kampf um Süßigkeiten haben sich Berliner Kinder auf ihren Halloween-Touren gegenseitig beraubt. In Prenzlauer Berg verunstalteten Jugendliche das Käthe-Kollwitz-Denkmal.

Halloween-Besucher im Berliner Tierpark.
Halloween-Besucher im Berliner Tierpark.Foto: dpa

Mit harten Bandagen haben einige Kinder an Halloween um Süßigkeiten gekämpft. Vier zehn- und elfjährige Kinder wurden am Montag in Wedding von einer Gruppe Gleichaltriger gewürgt, geschlagen und ihrer gesammelten Naschereien beraubt, wie die Berliner Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei wurden sie leicht verletzt. Der Vater eines Opfers konnte zwei der rund 15 Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Eine Mutter erwischte in der Rathauspromenade in Reinickendorf zwei 13-jährige Jungen, die ihrer Tochter die zusammengetragenen Süßigkeiten abgenommen hatten. Auch Erwachsene hatten es auf die Naschereien der Kleinen abgesehen: Ein Mann im Alter von rund 20 Jahren raubte einem Zehnjährigen in der Reinickendorfer Straße in Wedding einen Teil seiner Süßigkeiten, die er in einem Stoffbeutel bei sich trug.

Ein Glascontainer in der Plauener Straße in Hohenschönhausen brannte vollständig aus, nachdem kostümierte Kinder diesen mit einem bengalischen Feuer in Brand gesetzt hatten. In Lichtenberg wurden eine Wohnungstür, ein Papiercontainer und ein Briefkasten beschädigt, als verkleidete Minderjährige in der Paul-Junius-Straße mit Feuerwerkskörpern zündelten.

Kollwitz-Denkmal, nach der Halloween-Party.
Kollwitz-Denkmal, nach der Halloween-Party.Foto: Tsp

In Prenzlauer Berg bewarfen offenbar Jugendliche nach dem Ende der Halloween-Straßenparty gegen 21 Uhr das Denkmal der Berliner Künstlerin Käthe Kollwitz auf dem gleichnamigen Platz mit Eiern und Mehl. Da keine Sachbeschädigung vorliegt, falle die Tat für die Polizei unter "groben Unfug", hieß es auf einer Polizeidienststelle. (Tsp/dapd)

102 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben