Täter flüchten mit Beute : Unbekannte überfallen Postbank in Kreuzberg

Drei maskierte Täter haben am frühen Donnerstagabend eine Filiale der Postbank in Kreuzberg überfallen und ausgeraubt. Einer der Täter hatte sich offenbar schon vor der Tat Zugang zu den hinteren Geschäftsräumen verschafft.

von

In Kreuzberg ist am Donnerstagabend eine Filiale der Postbank überfallen und ausgeraubt worden. Gegen 18 Uhr 50 stürmten zwei maskierte Männer den Kundenbereich der Postbank am Halleschen Ufer und bedrohten den 56-jährigen Angestellten mit einem Messer. Die Täter zwangen den Angestellten in die hinteren Geschäftsräume, wo bereits ein weiterer Komplize wartete. Wie der Mann in den für Kunden nicht zugänglichen Bereich gelangen konnte, muss nach Angaben eines Polizeisprechers noch ermittelt werden. Das Trio zwang den Mitarbeiter, den Geldschrank zu öffnen. Anschließend flüchteten die drei Männer unerkannt mit der Beute. Der Angestellte habe sich zum Tatzeitpunkt allein in der Filiale aufgehalten, sagte der Sprecher. Zeugen gäbe es demnach keine.

Ein Fachkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar