Tatverdächtiger verhaftet : Raubmord an Seniorin offenbar aufgeklärt

Der Mord an einer Seniorin in Altglienicke ist offenbar aufgeklärt. Am Freitagnachmittag sei ein 30-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt und verhaftet worden.

Knapp eine Woche nach dem Auffinden einer getöteten Seniorin in Altglienicke ist das Verbrechen offenbar aufgeklärt. Am Freitagnachmittag sei ein 30-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Ein Richter erließ unterdessen Haftbefehl wegen Raubmordes. Den Angaben zufolge hatte es der Mann auf Geld und Wertgegenstände der 81-Jährigen abgesehen Familienangehörige hatten die Seniorin laut „Berliner Morgenpost“ am 10. März als vermisst gemeldet und einen Tag später tot im Keller einer Seniorenresidenz an der Ortolfstraße entdeckt. Die Wohnung der Frau sei verschlossen gewesen. Einen Schlüssel habe sie nicht bei sich gehabt.

Die Ermittler schlossen wegen der Todesumstände und der Situation beim Auffinden der Leiche von Beginn an ein Verbrechen nicht aus. Die Obduktion ergab dann eindeutige Hinweise auf ein Tötungsdelikt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

(dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben