Tegel : Fliegerbombe gefunden

Die Berliner Polizei hat nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Tegel einen Großeinsatz ausgelöst. Gebäude im Umkreis von 350 Metern wurden evakuiert, Bombenspezialisten sind vor Ort.

Insgesamt seien rund 80 Beamte im Einsatz, sagte ein Polizeisprecher. Die Bombenentschärfer des Landeskriminalamtes (LKA) wollten im Laufe des Tages entscheiden, ob der 250 Kilogramm schwere US-amerikanische Blindgänger abtransportiert, entschärft oder kontrolliert gesprengt werde. Vermutlich werde der Sprengkörper entschärft. Wann die Entschärfer handeln wollen, stand am Mittag noch nicht fest.

Laut Polizei wurden im Umkreis von 350 Metern um den Fundort in einem Park an der Gorkistraße aus Sicherheitsgründen Gebäude evakuiert. Betroffen seien voraussichtlich lediglich kleinere Wohn- und Einfamilienhäuser. Die Bewohner eines Seniorenheimes könnten entgegen ersten Meldungen in ihrer Einrichtung bleiben. Das nahe gelegene Humboldtklinikum sei ebenfalls nicht betroffen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben