Tempelhof-Schöneberg : Polizist rettet Lebensmüden aus Wasser

Gestern Abend rettete ein Polizeiobermeister einen Mann aus einem Gewässer in Tempelhof. Der 36-Jährige wollte sich mutmaßlich das Leben nehmen.

Ein Polizeiobermeister des Abschnitts 44 rettete gestern Abend einen Mann aus einem Gewässer in Tempelhof. Wie die Polizei dem Tagesspiegel mitteilte, alarmierte ein Passant gegen 20 Uhr 30 die Polizei in die Parkstraße, nachdem er die Hilferufe einer Person, die sich dort in einem Teich befand, gehört hatte. Als der Funkwagen eintraf, sprang ein Beamter sofort ins Wasser und zog den Hilflosen mit der Unterstützung seiner Kollegin sowie einer Rettungsstange ans Ufer.

Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den unterkühlten 36-Jährigen, der sich mutmaßlich das Leben nehmen wollte, ins Krankenhaus. (TSP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben