Tiergarten : Reizgasattacke in BVG-Bus

Nach einem Streit über ein Fahrticket hat am Donnerstag ein junger Mann in einem Bus der Linie M 29 Reizgas versprüht. Laut Polizei wurden dabei mehrere Menschen verletzt.

Nach einem Streit über ein Fahrticket hat am Donnerstag ein junger Mann in einem Bus der Linie M 29 an der Haltstelle Lützowplatz Reizgas versprüht. Der Fahrer erlitt laut Auskunft der BVG-Leitstelle eine Hautrötung am Unterarm. Der Polizeipressestelle zufolge wurden mehrere Fahrgäste verletzt, weil auch sie das Gas einatmeten. Die Polizei ermittelt gegen die flüchtigen Täter wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der M 29 verkehrt zwischen Grunewald/Roseneck und Hermannplatz. Der BVG zufolge kommen solche Reizgas-Attacken in Berliner Bussen immer mal wieder vor, aber meistens am Tage. kög

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben