Update

Tiergarten : Rocker verprügeln Mann wegen harmloser Frage

Er wollte nur ein paar Kopien machen: Ein 22-Jähriger verwechselte am Dienstag das Vereinsheim der Bandidos mit einer Grafikfirma. Drei Rocker brachen ihm deswegen die Nase.

von

Drei Rocker haben am Dienstag vor ihrem neuen Vereinsheim in der Lübecker Straße in Tiergarten einem jungen Mann die Nase gebrochen. Der 22-Jährige hatte sich nach Polizeiangaben bei den Männern über ein zum Verkauf angebotenes Auto erkundigt, das vor dem Klubhaus des lokalen Bandidos-Chapter parkte. Die Rocker kannten den Besitzer offenbar nicht. Da am Vereinsheim noch der Schriftzug des Vorpächters zu sehen war, ging der 22-Jährige irrtümlich davon aus, dass es sich um eine Grafikfirma handele.

Nachdem er fragte, ob er Kopien machen könne, fühlten sich die Bandidos-Anhänger offenbar provoziert. Kurz nach Verlassen des Hauses schlugen die Männer zu. Als die Polizei zum Laden eilte, war das Vereinsheim geschlossen, die Täter geflohen. Der Geschädigte wurde ambulant behandelt. Erst im April stachen Rocker aus dem Umfeld der Berliner Hells Angels einem Passanten in den Arm. In der Regel gehen Rocker jedoch nur gegen Anhänger konkurrierender Klubs gewaltsam vor.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben