Tödlicher Irrtum : Jäger verwechselt Pony mit Wildschwein - und erschießt es

Ein Jagdpächter hat im brandenburgischen Liebenwalde versehentlich ein Pony erschossen, weil er es mit einem Wildschwein verwechselt hat. Das Pony hatte angeblich einen Wert von knapp 20.000 Euro.

Ein Jagdpächter hat im brandenburgischen Liebenwalde versehentlich ein Pony erschossen. Der Mann war in der Nacht zu Dienstag mit einem Kollegen auf der Pirsch und hatte das Pony im Dunkeln nach eigenen Angaben mit einem Wildschwein verwechselt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er erlegte es auf der Wiese eines Pferdehofes.

Bei dem Pony handelte es sich den Angaben zufolge um ein sieben Jahre altes Reit- und Springpferd mit einem Wert von 15.000 bis 20.000 Euro. (dapd)

34 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben