Update

Tödlicher Streit unter Obdachlosen : Polizei sucht Täter in Schöneberg

Nach einer Bluttat im Obdachlosenmilieu sucht die Mordkommission mit einem öffentlichen Fahndungsaufruf nach dem Täter. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann soll am Donnerstag unter einer Autobahnbrücke einen 35-Jährigen getötet haben.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Nach Angaben der Polizei hat der Täter, der offenbar aus Polen stammt, helle, maximal schulterlange Haare, er ist zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß und schlank. Er ist wahrscheinlich bekleidet mit einem dunklem Jogginganzug und hellen, möglicherweise gelben Adidas- Sportschuhen.

Wie berichtet, waren die Männer am Donnerstag gegen 15 Uhr unter der Friedrich-Gerlach-Brücke im Zuge des Sachsendamms in Berlin-Schöneberg in einen Streit geraten, in dessen Verlauf es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Einer der Männer, der aus Lettland stammte, wurde dabei getötet, der Täter sei anschließend geflüchtet. Die Auffahrt zur Stadtautobahn war wegen der Ermittlungsarbeiten vorübergehend gesperrt.

Die 1. Mordkommission bittet daher Zeugen, die die Tat oder die Flucht beobachtet haben, sich zu melden. Nach Erkenntnissen der Ermittler soll der Täter sich in Schöneberg aufhalten und möglicherweise dort noch eine Wohnung haben. Hinweise nimmt die 1. Mordkommission unter der Telefonnummer: 030/4664 911 111 entgegen.



Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben