Update

Tödlicher Unfall : Radfahrer von Betonmischer überrollt

Ein 60-jähriger Radfahrer ist am Mittwochnachmittag in Mitte an den Folgen eines Unfalls mit einem Betonmischer gestorben. Der Fahrer des Betonmischers hatte den Radfahrer offenbar übersehen und überrollte ihn. Der schwer verletzte Mann starb noch am Unfallort.

von

Ein 60-jähriger Radfahrer ist am Mittwochnachmittag in Mitte an den Folgen eines Unfalls mit einem Betonmischer gestorben. Der 61-jährige Fahrer des Betonmischers wollte gegen 13 Uhr 25 von der Wilhelmstraße rechts auf die Leipziger Straße abbiegen, als er mit dem Radfahrer zusammenstieß und ihn überrollte, hieß es bei der Polizei. Offenbar hatte der Fahrer den Radler, der neben ihm an der roten Ampel wartete, nicht bemerkt. Als die Ampel auf „grün“ schaltete, wollte der Radfahrer geradeaus fahren; der Fahrer des Betonmischers bog jedoch nach rechts ab und erfasste dabei den Radler. Rettungskräfte versuchten das Opfer vergeblich wieder zu beleben. Der 60-jährige soll ein Tourist gewesen sein, der Urlaub in Berlin machte. Der Fahrer des Lkw erlitt einen schweren Schock und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Leipziger Straße wurde während der Rettungsarbeiten in Richtung Potsdamer Platz von der Polizei gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zum Alexanderplatz.


Der Mann ist schon der sechste Radfahrer, der dieses Jahr bei einem Verkehrsunfall gestorben ist. So viele gab es im gesamten Jahr 2010. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Radfahrern ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes im ersten Halbjahr 2011 um mehr als 20 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden bereits 2055 Radfahrer verletzt. Auch die Zahl schwer verletzter Radfahrer nimmt zu. Waren es im ersten Halbjahr 2010 noch 205 Menschen, wurden in diesem Jahr bereits 271 Fahrer schwer verletzt.

34 Kommentare

Neuester Kommentar