Update

Treptow : 14-Jähriger bei Unfall mit Laster getötet

Ein 14-Jähriger ist in Treptow von einem Lastwagen angefahren worden. Er erlag wenig später seinen Verletzungen. Die Polizei dementierte Gerüchte vom Unfallort, dass der 14-Jährige bei einer Rangelei unter Schulkameraden auf die Fahrbahn geraten ist.

von

Auf  dem Weg zur Schule ist Dienstagfrüh ein 14-Jähriger um 8 Uhr früh auf der Köpenicker Landstraße in Treptow von einem Lastwagen angefahren worden und starb wenig später. Nach Angaben von Zeugen hatte der Lastwagen grün an der Fußgängerampel in Höhe Am Plänterwald. Wie der Unfall geschah ist völlig unklar, der Junge soll seitlich vom Koffer des Lkw erfasst worden sein. Der Fahrer des stadtauswärts fahrenden Lastwagens bemerkte den Unfall und stoppte. Wie schnell der Lkw fuhr, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Eine Schülergruppe, die den Unfall beobachtet hatte, musste anschließend von Notfallseelsorgern betreut werden. Die Polizei dementierte Gerüchte vom Unfallort, dass der 14-Jährige bei einer Rangelei unter Schulkameraden auf die Fahrbahn geraten ist. In der Straße Am Plänterwald ist in etwa 200 Meter Entfernung die Sophie-Brahe-Gemeinschaftsschule. Für die Schüler gibt es an der stark befahrenen Köpenicker Landstraße als Verbindung zum S-Bahnhof eine Fußgängerampel. Unklar ist nach Polizeiangaben jedoch, ob der Jugendliche überhaupt gerade die Straße überqueren wollte.

Der 14-Jährige ist das siebte Unfallopfer in diesem Jahr in Berlin; im vergangenen Jahr hatte es zu diesem Zeitpunkt zehn Tote gegeben.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar