Treptow-Köpenick : Jugendliche pöbeln Ausländer an

In Treptow-Köpenick haben zwei Jugendliche am Samstagmorgen zwei Ausländer bedroht und einen Deutschen geschlagen, weil er diesen zu Hilfe geeilt war. Die Polizei nahm die beiden Täter fest.

BerlinGegen fünf Uhr hatten die beiden angetrunkenen 17- beziehungsweise 18-Jährigen vor einem Hotel in der Grünauer Straße eine 26-jährige Türkin und einen 31-jährigen Iraker angepöbelt. Diese hatten gerade das Gebäude verlassen, als die Jugendlichen sie ausländerfeindlich beschimpften, berichtete ein Polizeisprecher.

Als der 17-Jährige einen Teleskopschlagstock zog, flüchteten die beiden Reinigungskräfte von den Angreifern verfolgt in die Empfangshalle des Hotels. Dort eilte ihnen der 42-jährige Portier zur Hilfe. Als er die Jugendlichen des Hauses verwies, wurde er mit der Faust und dem Schlagstock geprügelt. Einer der Jugendlichen drohte dem Mann zudem, er werde ihn umbringen. Dann flüchteten die Täter. Die Polizei nahm die Schläger an der Ecke Glienicker/Rudower Straße fest. (nim/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben